Der erste Beitrag unserer Reihe “Das Exposé” beschäftigt sich mit dem Grundriss.

Als Makler bekommen Sie von Ihrem Kunden, im besten Fall, einen Grundriss von dem Haus, der Wohnung oder was auch immer Sie verkaufen. Doch für die Vermarktung sind diese Grundrisse überhaupt nicht geeignet! Doch warum ist das so?

optimaler Grundriss eines Verkäufers

Verkaufen Sie ein schon etwas älteres Objekt, so sind die Grundrisszeichnungen meist das reinste Chaos. Es wurden Verbesserungen vorgenommen, etwas eingezeichnet oder sie sind einfach nur Uralt. Versetzen Sie sich nun einmal in die Lage des potentiellen Käufers, so brauchen Sie erst einmal ein paar Minuten um sich mit der vorliegenden Zeichnung vertraut zu machen. Ob Sie die Zeichnung am Ende dann verstehen bleibt dahingestellt! Denn die Zeichnungen der Architekten enthalten für den “Normalverbraucher” viele Hieroglyphen, welche für den Käfer unnötige Informationen darstellen. Sie lenken also von dem Eigentlichen ab: dem Objekt. Die Grundrisse sind also sehr unübersichtlich und für die Kommunikation schlecht geeignet. Doch das können SIE als Immobilienmakler schnell ändern. Schaffen Sie einen übersichtlichen Grundriss für Ihre Kunden!

Doch nicht nur die Übersichtlichkeit ist ein wichtiges Instrument, welches den Grundriss hervorhebt. Durch eine völlig neue Gestaltung bekommt der Kunde eine zu Ihrem Exposé passende Darstellung und ist somit noch mehr vertraut mit Ihnen und dem Kontakt zu Ihrem Objekt. Außerdem bekommt der Betrachter schon bevor er die Wohnung oder das Haus betreten hat einen groben Überblick, was auf Ihn zukommt. Das hilft bei einer Besichtigung enorm. Der Kunde geht mit einem Grundverständnis und einer Vorstellung in das Objekt hinein, was schon viele Fragen im Vorhinein klärt.

Handelt es sich bei dem Objekt um ein schon möbliertes Objekt, so stellt ein professioneller Grundriss den exakten Aufbau und die reale Anordnung dar! Das ist ein wichtiges Add-On, was ein Grundriss vom Architekt nicht bieten kann. Der Kunde hat hier schon eine deutlich genauere Vorstellung, wie das Objekt aufgebaut ist. Handelt es sich um ein noch nicht möbliertes Objekt, so bekommt der Käufer einen Vorschlag, wie die Möblierung ausfallen kann. Ein paar Impulse hierfür sind immer von Vorteil.

Die moderne Variante eines einfachen Grundrisses

Schließlich bringt ein professionell gestalteter Grundriss eine ganz andere Wahrnehmung in das Exposé und schafft zusätzliches Vertrauen zu den potentiellen Käufern. Das Ersetzen der alten Zeichnungen schafft übersichtliche, professionelle und reale Voraussetzungen, welche an den Makler gestellt werden! Die Grundrisse können sogar an Ihre Firmenfarben angepasst werden und erzeugen somit ein einheitliches Auftreten.

Verschaffen auch Sie Ihrem Exposé den entschiedenen Vorteil am Markt und sichern sich den Auftrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.